Inhouse Train-the-Trainer ONLINE

Wahlweise mit M365/Teams oder Webex als Schulungsplattform

Schon vor Corona war erkennbar, dass sich die Anforderungen hinsichtlich modernem Trainingsdesign und digitaler Kompetenzen bei Trainer:innen verändern. Die Pandemie hat diesen Trend nur beschleunigt und verstärkt.

Webex von Cisco ist schon seit Jahren als Online-Meeting Tool in vielen deutschen Firmen im Einsatz. Es gilt als konform zu den Anforderungen der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO). Diese Anforderung erfüllen derzeit nicht alle Online Meeting-Tools.

Ein weiterer Aspekt ist, dass bestehende Tools wie Webex durch die stark gestiegene Nachfrage wichtige neue Funktionen wie z.B. virtuelle Gruppen-Räume erhalten. Damit wird aus einem Online-Meeting Tool ein virtueller Klassenraum (virtual classroom).

Ebenso auf dem Vormarsch ist Microsoft 365 (M365). Die Verbreitung von Home Office Arbeitsplätzen verlangt nach einer EDV-Umgebung, die ortsunabhängige Zusammenarbeit (Kollaboration) ermöglicht. M365 und MS Teams eignen sich sehr gut für Schulungs- und Trainingszwecke.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Was sind mögliche Schulungsinhalte?

Die Inhalte werden an die individuelle Situation / Teilnehmerschaft angepasst.

1. Auf-/Ausbau Routine und Souveränität bei der Durchführung von Web-Seminaren und Trainings im virtuellen Klassenraum (Webex oder MS Teams)

2. Kenntnis und Handlungskompetenz mit externen digitalen Trainingstools (Online-Whiteboards, Umfragetools).

3. Solide Kenntnisse im Instruktionsdesign von Blended Learning Programmen / Hybriden Lern-Arrangements.

4. Kenntnis und Kompetenz von M365 als Lernplattform (Apps, Kanäle, Teams) und Nutzung als einfaches Learning Management System.

Wie wird gewährleistet, dass digitale Trainer-Kompetenz wirklich wächst?

Es sind drei Säulen, auf denen die Weiterbildungen stehen.

Die Weiterbildungen sind in gleichem Maße Schulung und Training. Sie basieren auf drei Sequenzen je Woche. Je nach Anforderung umfasst eine Weiterbildung vier bis sechs Inhaltsmodule zu je 90 Minuten. Hier werden Inhalte vermittelt und die theoretischen Grundlagen gelegt.

Zusätzlich gibt es gibt tutoriell begleitetes Lernen in Kleingruppen (i.d.R. gleichtägig mit Inhaltsmodulen, Dauer 60-90 Minuten).
Hier üben die Teilnehmenden an konkreten Aufgabestellungen. Der Trainer ist verfügbar.

Als dritte Sequenz (3-4 Tage nach Inhaltsmodul) gibt es vier bis sechs Trainer-Sprechstunden (je 90 Minuten). Diese dienen sowohl als Q&A Runde als auch zum gemeinsamen Üben und für gegenseitiges Feedback.

Die Gruppengröße sollte aus mindestens sechs und maximal zwölf Personen bestehen. Damit ist gewährleistet, dass Jede/r beim Üben echte Trainingssituationen mit Teilnehmenden simulieren kann.

Für wen eignet sich diese Weiterbildung?

Business Trainer:innen

Business-Coaches

Personal- und Organisationsentwickler, Weiterbildner

Interne Fachtrainer

Wer ist der verantwortliche Trainer?

Diplom Kaufmann Volker Kohlhardt

Volker Kohlhardt blickt auf viele Jahre Trainingserfahrung zurück, Präsenz- und Online. Schön früh hat er die Möglichkeiten, die die Digitalisierung für den Erwachsenen-Bildner bedeutet erkannt und sich konsequent auf das Thema Blended Learning ausgerichtet. Seit 2018 leitet er Train-the-Online-Trainer Weiterbildungen.

Die Bereitschaft anzuerkennen, dass heutiges Wissen schon morgen veraltet sein kann, motiviert ihn, den Markt tagein tagaus zu beobachten und zu sichten, was „leichtes Lernen“ ermöglichen kann. Und dies aus beiden Perspektiven: Lehrender und Lernender.

Er ist – nach eigener Aussage – „Überzeugungstäter“. Seine Begeisterung für das Thema „Online“ ist spür- und erlebbar. Und ganz oft springt dieser Funke auf die Teilnehmenden über. Er ist willens und in der Lage, auch „Online-Neulingen“ den lernleichten Zugang in dieses spannende und zukunftsträchtige Thema zu ermöglichen.

Unser Leistungsversprechen

In den von uns angebotenen Train-the-Online-Trainer Weiterbildungen..

.. werden die TeilnehmerInnen Routine und Sicherheit in der Durchführung von Live-Online Meetings erwerben bzw. vertiefen und die TeilnehmerInnen vergessen lassen, dass sie „nur“ online zusammen sind.

.. werden die TeilnehmerInnen lernen (und üben) mit technischen Herausforderungen/ Störungen umzugehen.

.. werden die TeilnehmerInnen Tools und Apps kennenlernen, die sie beim Training unterstützen.

.. werden die TeilnehmerInnen regelmäßig wertschätzendes Feedback von Mitlernenden und vom Trainer erhalten.

.. erhalten die TeilnehmerInnen konkrete, erfahrungsbegründete Empfehlungen für Ausrüstung und Setup.

.. werden die TeilnehmerInnen eingehend in das Thema „instructional design“ eingeführt.

.. werden die TeilnehmerInnen ihr eigenes hybrides Lernarrangement (Blended Learning) im Schulungsverlauf konzipieren.

.. werden die TeilnehmerInnen „sprechfähig“ (im Sinne von: als online-kompetenter Gesprächspartner wahrgenommen).

Termine und Inhalte nach individueller Abstimmung